Am 08.07. fand unser Imkerstammtisch im Bienengarten unter dem Theme “Vorstellung der Faulbrutstrecke” statt. Da das Wetter nicht gerade optimal war, um diese Vorstellung im Bienengarten durchzuführen, haben wir das Vereinsheim des KGV “Am Spitzberg” genutzt.

Als erstes wurde die neue Faulbrutstrecke vorgestellt. Im Rahmen der Förderung des Projektes, „Technische Unterstützung zur Anschaffung einer Faulbrut-Desinfektionsstrecke mit Dampfwachsschmelzer, Rähmchenhalter und Schutzkleidung für den Imkerverein Pirna und Umgebung e. V. 2020/2021″ mit Zuwendungsbescheid vom 29.01.2021, wurde diese durch den LVSI an den IVP übergeben. Der Einsatz der Faulbrutdesinfektionsstrecke ist durch entsprechende Nutzungsnachweise und Sachberichte zu belegen und jährlich dem Landesverband Sächsischer Imker e. V. zur Verfügung zu stellen.

Herr Jens Kramer ist der Ansprechpartner und Koordinator für den Verleih sowie die saubere und unbeschädigte Rückgabe der Faulbrutdesinfektionsschrecke. Die Faulbrutdesinfektionsstrecke ist bis zum Ende der fünfjährigen Zweckbindungsfrist, beginnend ab Datum des Endfestsetznngsbescheides, Eigentum des Landesverbandes Sächsischer Imker e. V. (LVSI e. V), Untere Hauptstr. 79, 09243 Niederfrohna. Bei Auflösung des Imkervereins Pirna und Umgebung e. V. behält sich der LVSI e. V. vor, sein Eigentum zurück zu fordern.

Neben der Funktion zur Sanierung von Völkern bei einem Faulbrutausbruch kann sie auch zur Rähmchenhygiene verwendet werden.

Die Faulbrutstrecke steht allen Mitgliedern des Imkervereins nach Unterzeichnung einer Nutzungsvereinbarung zur Verfügung. Auch fehlten noch div. Sachen wie z.B. ein Hochdruckreiniger, welcher nicht förderfähig war. Spontan spendete Herr Kramer, seinen nur ein mal im Gebrauch gewesenen Hochdruckreiniger den IVP zur Vervollständigung der Strecke. Danke nochmal an Jens. Es lag zwar eine Anleitung bei, allerdings waren sich die Anwesenden einig das alle Theorie grau ist.

Aus diesem Grund planen wir Termine für eine “Generalprobe”. Dabei wollen wir schauen welche Handgriffe nötig sind und was noch an Material benötigt wird.

Wer Interesse hat an dieser Generalprobe teilzunehmen schickt bitte bis zum 31.07.2021 eine E-mail an Michael.Brehm@imkerverein-pirna.de mit dem Betreff “Faulbrutstrecke” und den Kontaktdaten. Entsprechend der Nachfrage werden dann Termine organisiert.

Eine gute Vorsorge gegen Faulbrutausbrüche ist die jährliche Futterkranzprobe. Die anwesenden Imkerfreunde waren sich einig das es für jeden Imker eine Selbstverständlichkeit sein sollte seine Bienen testen zu lassen.

Jugendarbeit

Neben der Faulbrutstrecke wurde auch das Thema unserer Jugendarbeit aufgegriffen. Ein wichtiger Bestandteil unserer Vereinsarbeit ist die Gewinnung und Ausbildung von Nachwuchsimkern. Kinder können ab 10 Jahren eine Ausbildung zum Jungimker absolvieren. Diese haben entsprechend ihres Alters die Möglichkeit an Wettkämpfen national / international Teilzunehmen. Die Vereinsjugend aus dem Imkerverein Pirna sind 2019 in ihren Altersgruppen unter die ersten drei Plätze gekommen.

Interessierte Familien, Kinder und Jugendliche sind herzlich willkommen und können sich jederzeit im Verein melden. Herr Pöche unser Ausbilder für unsere Jungimker begleitet Ihre Kinder, Enkelkinder und Jugendlichen durch das spannende Bienenjahr.

Wir freuen uns über Ihre Anmeldungen. Zum Kontaktformular

Vereinsgeschichte zum Anfassen

Neben den Fachthemen zur Jugendarbeit und der Faulbrutstrecke, war nicht nur für das leibliche Wohl der Stammtischgäste mit Obst, Gemüse, Getränke, Knabbereien und ein paar Wiener gesorgt, sondern es gab auch Geschichte zum Anfassen. Wir haben unser Vereinsarchiv auch anlässlich unseres 125 Jährigen bestehen geöffnet. So konnten die Anwesenden ein Blick in das 125 Jahre alte  Vereinsbuch werfen und sich alte Imkerzeitungen beginnend ab 1942 anschauen. Derzeit werden die gebundenen Ausgaben der Zeitschriften ab 1953 und weitere Fachbücher von 1942 inventarisiert.

Gesamtansichten:528Tagesansichten:1

Über den Autor

Mitglied im deutschen Journalistenverband DVPJ