Der Artikel aus der SZ vom PIRNA 14.06.2019 mit dem Titel “Bienenschwärme sorgen für Aufregung” berichtete von unserer Imkerfreundin Annekatrin Bruder.

Imker haben in Pirna zwei Bienenschwärme eingefangen, die sich jeweils auf ihrer Suche nach einem neuen Heim an ungünstigen Stellen niedergelassen hatten und dadurch für Aufsehen sorgten. So war ein Schwarm mit etwa 4 000 Bienen an der Schmiedestraße in der Altstadt gelandet. Dort hatten die Honiggeber das Fenster eines Büros in Beschlag genommen. Nach dem Anruf bei der Feuerwehr rückte Imkerin Annekatrin Bruder an. Mit ein paar Spritzern Wasser aus einer Sprühflasche sorgte sie für etwas Beruhigung in dem Gewusel, das sich zwischen zwei Fensterflügeln direkt in der Fußgängerzone festgesetzt und durch sein lautes Summen auf sich aufmerksam gemacht hatte. Die Schutzkleidung angelegt, kehrte die Imkerin vorsichtig die Bienen nach und nach ab, um schließlich auch die Königin zu erwischen. Denn ohne sie hätte der Schwarm keine Überlebenschance. Das Volk wurde in einen Bienenkasten umgesiedelt. (Quelle: SZ Pirna 14.06.2019 16:22 Uhr)

Gesamtansichten:666Tagesansichten:1

Über den Autor

Mitglied im deutschen Journalistenverband DVPJ