Unsere Aufgabe:

Wir als Imker haben es uns zur Aufgabe gemacht, durch Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) einen gemeinsamen Berührungspunkt zu finden. In diesem stehen die Honigbienen als die stellvertretenden Botschafterinnen. Dafür bedarf es ein Netzwerk und Orte, an das Wissen für Kinder, Jugendliche und Interessierte erweitert wird, an denen praktische Erfahrungen gesammelt und praxisbezogen gelernt werden kann. ZUM PROJEKT KIJUBEE

Der Grundstein für dieses Netzwerk wurde am 16.01.2024 von acht Imkerinnen und Imkern aus den Imkervereinen DresdenPirna und Lohmen im Gasthof Drogenmühle Heidenau gelegt. Dadurch entstand das KiJuBee Netzwerk Sachsen. Durch die enge Zusammenarbeit der sächsischen Imker*innen mit der Initiative Bienen machen Schule (BMS) entstand am 03.04.2024 die erste BMS Regionalgruppe KiJuBee Sachsen.

Unsere Vision:

Mit unseren Honigbienenstarken Angeboten an außerschulischen Lernorten wollen wir Kinder, Jugendliche und Erwachsene für Artenvielfalt begeistern, diese für einen nachhaltigen Umgang mit unserer Natur sensibilisieren und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) erlebbar werden.

  • Das Wunder der Bienen macht Natur erlebbar. Die Beobachtung ihrer faszinierenden Lebensweise begeistert, inspiriert und lässt uns verstehen, dass wir ein Teil des Großen und Ganzen sind. Gemeinsam können wir bewusst eine Welt mit Biene, Mensch und Natur im Einklang gestalten.
  • Theorie und Praxis sind feste Bestandteile des schulischen und außerschulischen Lernens in Deutschland und bieten innovative Methoden für die Vermittlung von Wissen.
  • Die Beobachtung von Bienen fördert bei Kindern und Jugendlichen das Bewusstsein für Natur und Biodiversität. Dadurch können sie Umweltzusammenhänge eigenständig erleben, erfahren und einordnen. Sie verstehen komplexe Kreisläufe in ihrer unmittelbaren Umwelt und schützen diese.
  • Die Beschäftigung mit Bienen ist der gesunde Gegenpol in einer zunehmend mediengeprägten und naturfernen Gesellschaft. Achtsamkeit und Konzentration werden gefördert und damit ein Beitrag zur Mediensuchtprävention geleistet.
  • Die Arbeit mit Bienen fördert Kompetenzen, Talente und Begabungen von Kindern und Jugendlichen. Herausfordernde Persönlichkeiten können so ihre Stärken und Selbstbewusstsein entwickeln.

Unsere Mission:

  • Wir machen Natur für Kinder erlebbar und sind Inspirations- und Informationsquelle für Multiplikator*innen, wenn es um Bienen, Blüten und Biodiversität geht und bringen aktive Menschen zusammen.
  • Wir informieren und inspirieren Naturinteressierte und Imker*innen, bringen sie zusammen. Zudem unterstützen wir beratend den Aufbau und die Entwicklung von Projekten und Initiativen.
  • Wir nutzen umwelt- und naturpädagogische Methoden unter Berücksichtigung von Aspekten einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), um ein ganzheitliches Erleben und Verstehen zu fördern.
  • Wir nutzen unsere Kontakte und fördern das Netzwerk für den Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer. Fächerübergreifend bündeln wir praxisnahe Konzepte für die Integration der Bienen in den Unterricht oder in die außerschulische Kinder- und Jugendbildung.
  • Wir setzen uns dafür ein, dass besonders junge Menschen die Möglichkeit erhalten, mit und von den Bienen zu lernen, und entwickeln Lehrmaterialien, welche die faszinierende Welt der Bienen und deren Umwelt auf eine erlebnisorientierte Art und Weise vermitteln.
  • Wir bieten eine Plattform für Begegnung und Vernetzung zwischen Multiplikator*innen, Neueinsteiger*innen und Nachwuchsimker*innen sowie möglichen Kooperationspartnern.

Die Wirkung:

  • Naturpädagogisch interessierte Menschen realisieren Bienenprojekte erlebnisorientiert und ganzheitlich. Kompetenzen und Sinne von Kindern und Jugendlichen sind durch den Umgang mit Bienen geschärft. Sie verstehen den ökologischen Wert der Bienen und handeln verantwortungsbewusst.
  • Die Sinne und Konzentration von Kindern und Jugendlichen sind durch den Umgang und die Arbeit mit Bienen geschärft und ihr Selbstbewusstsein dadurch verbessert.
  • Kinder und Jugendliche entwickeln ihre Fertigkeiten in Planung, Organisation und sorgfältigem Handeln. Im gemeinsamen Umgang mit Bienen entwickeln und verbessern sich ihre Teamfähigkeit und sozialen Fertigkeiten.
  • Kinder und Jugendliche lernen ökologische Zusammenhänge und die Rolle der Bienen als Bestäuber kennen, wissen um ihren Wert und schützen sie nachhaltig.
Gesamtansichten:218Tagesansichten:1

Über den Autor

Mitglied im deutschen Journalistenverband DVPJ