Dank der Bewilligung verschiedener Förderungen aus dem Jahr 2021 und 2023 konnten wir mit unseren Projekten Großartiges erreichen. So war es uns möglich, die „Grüne Klassenzimmer“ Pirnaer Bienengarten und Imkergarten Rathmannsdorf zu erschaffen, in welche interessierten Kinder, Jugendliche und Erwachsene die Möglichkeit haben, sich vor Ort mit den Thematiken der Honig und Wildbienen zu beschäftigen.

Mit unserem neuen Projekt Bienen und Umweltforscher V 2.0 stellen wir in digitaler Form interessierten Kinder, Jugendliche und Lehrern in den Schulen eine interaktive Plattform bereit und bieten mit dieser die Möglichkeit, sich im Biologieunterricht mit den Themen Nahrungsverfügbarkeit für Honig und Wildbienen und klimatische Veränderungen nahtlos auseinanderzusetzen. Link zur Plattform

Mithilfe der Daten von sogenannten „Stockwaagen“ von der Firma Wolf Waagen werden über eine Webseite Informationen zu Gewichtszunahmen von unseren Bienenvölkern grafisch aufbereitet. Daraus können Rückschlüsse über die jahreszeitliche Nahrungsverfügbarkeit für Bestäuber Insekten abgeleitet werden. Neben Gewichtsverläufen senden die Waagen auch Klimadaten wie Temperatur, Regenmenge oder Luftfeuchtigkeit. Diese erlauben wiederum eine Einschätzung zu den Auswirkungen von Umwelt‐ oder Strukturmaßnahmen im langjährigen Vergleich.

Mit der Bereitstellung unserer Daten setzen wir nicht nur Impulse, sich mit der Thematik in Schulen auseinanderzusetzen, sondern tragen dazu bei, dass diese zu wissenschaftlichen Zwecken genutzt werden können. Hierzu leiten wir die Daten an das „TrachtNet“ weiter. (Link TrachtNet ID 2029)

Das „TrachtNet“ ist ein Kooperationsprojekt der Bieneninstitute in Rheinland‐Pfalz, Hessen und Bayern. Zielsetzung ist der Aufbau eines deutschlandweiten Messnetzsystems über automatisierte Bienenstockwaagen. Das Messnetz dient der deskriptiven Beschreibung von Trachtverläufen im Vergleich unterschiedlicher Regionen und Landschaftsräume.

Gesamtansichten:85Tagesansichten:1

Über den Autor

Mitglied im deutschen Journalistenverband DVPJ